Kamikaze

Meine neuen Mavic Ksyrium SL Laufräder :-)

Darkthrone Einzelbeitragbereich — geschrieben von kamikaze @ 22:02

Heute sind meine lang erwarteten Mavic Ksyrium SL Laufräder für mein Rennvelo gekommen.

 

Bis jetzt war ich seit zwei Monate mit den Original Shimano R-500 Laufräder unterwegs, welche mich von der Verarbeitung nicht wirklich überzeugt haben. Die Bremsflaggen waren auch nicht sehr gerade und das ganze sah nicht wirklich stabil aus.

 

Daher habe ich mich entschieden einen neuen Laufradsatz zu kaufen, denn wenn Tuning dann am Laufrad, da bringt es spürbar am meisten und ich spare gleich ca. 450 Gramm zu den alten.

 

Auf der Suche nach den neuen Laufräder und lesen diverser Testberichten und Erfahrungen habe ich mich für die Ksyrium SL entschieden. Auch optisch fand ich die Laufräder schön, vor allem mit den roten Naben und je einer roten Speiche. Die Speichen sind aerodynamisch flach. Die Vorderradnabe ist aus Carbon gefertigt.

 

Leider war der Spass nicht ganz günstig, doch ich denke ich habe jetzt wirklich 1A Laufräder an welchen ich sehr lange Spass haben werde.

Jetzt bin ich schon auf die erste Ausfahrt mit den neuen Laufrädern gespannt. Optisch gefallen mir diese schon mal sehr gut.

Hier ein paar Foto:

 

 


Am 18. August, meine erste Klettersteigbegehung!

Darkthrone Einzelbeitragbereich — geschrieben von kamikaze @ 17:22

Da ich viel und gerne in den Bergen unterwegs bin und dies nicht nur auf dem Bike habe, ich mich nun endlich mal zu einem Grundkurs für eine Klettersteigbegehung angemeldet. 

Ich habe für mich und meine Freundin bei den Bergführern Engelberg einen Grundkurs für Anfänger auf den Rigidalstock (2593 MüM) gebucht. In diesem Kurs lernt einem der Bergführer auf was es beim Klettersteigbegehen ankommt und wie man richtig mit dem Klettersteigset umgeht. Zusätzlich wird man sicher noch diverse andere gute Tipps für die Klettersteigbegehung erhalten, so dass wir dann die nächsten einfachen Klettersteige alleine angehen können.

Ich freue mich schon heute auf diese Tour und eine neue Herausforderung.

Ich und meine Freundin haben auch schon diese Saison angefangen die ersten leichten Blau/Weiss T4 Alpinwanderungen zu machen, welche uns beiden bis jetzt sehr gefallen haben. Wenn uns die Klettersteigbegehung gefällt was ich glaube, dann werden wir uns ein eigenes Klettersteig-Set kaufen und die vielzähligen Klettersteige in der Region Zentralschweiz/Berner Oberland hoffentlich bald erkunden. 

Sobald ich den Kurs absolviert habe werde ich hier ein Feedback zu meinem Tag veröffentlichen.

Quelle: Bergführer-Engelberg


Diese Woche habe ich mein erstes Rennvelo bestellt :-)

Darkthrone Einzelbeitragbereich — geschrieben von kamikaze @ 10:31

Diese Woche habe ich mir den schon langen Wunsch ein Rennvelo neben dem Bike zu besitzen erfüllt. Da ich in diesem Jahr 30 Jahre jung werde, hatte ich gleich noch einen Grund mehr mir mein Wunsch selbst zu erfüllen, auch wenn dieses "eigene" Geburtstagsgeschenk noch ein bisschen zu früh ist.

Der Hintergrundgedanke, weshalb ich schon lang mit einem Rennvelo als Zweitbike liebäuge ist folgender:

1. Ich wollte auch mal unter der Woche ein bis zwei Trainings einbauen. Da ich immer erst nach 19.00 vom arbeiten nach Hause kommen, liegt dann jeweils nur ne kleine Runde drinn. Mit dem Mountainbike mochte ich jedoch nicht für so ne kurze Runde in den Dreck raus, und nachher noch das Bike reinigen. Nun mit dem Rennrad kann ich einige Kilometer abspulen.

2. Im Frühjahr/Herbst wenn bei uns noch viel Schnee in den höheren Lagen liegt, wäre das Rennrad eine echte Alternative. Mountainbiketouren zu dieser Zeit sind nur beschränkt möglich.

3. Im Winter wenn es nicht gleich minus Grade hat, kann ich kurz ne Rennradtour machen oder natrülich auch endlich mal ein Rollentraining einlegen.

4. Ab und zu mal eine Abwechslung zum Trailsurfen ist sicher auch ne gute Sache.

 

So nun zu meinem Rennrad:

In der näheren Auswahl standen mit meinem Budget von max. 2000.00 CHF folgende Bikes:

 

Canyon Roadlite 5.0 mit Ultegra Gruppe und Mavic Aksium Laufräder für 999.00 EUR

Red Bull Pro Team-2000 mit 105er Gruppe für 1199.00 EUR

BMC Streetfire SS01 mit 105er Gruppe für 1999.00 CHF

Price-Racebikes Sport mit Ultegra Gruppe für 1995.00 CHF

Entschieden habe ich mich letztendlich für das Price-Racesbike. Ausschalggebend für diesen Entscheid war, dass ich eigentlich gerne meinen Bikeshop Bike'n Power in Ittigen, bei welchem ich bis jetzt alle meine Bikes gekauft habe berücksichtigen wollte. Ich war immer sehr sehr zufrieden mit der Beratung, Freundlichkeit etc. Zusätzlich wollte ich lieber ein kleines Geschäft unterstützen, anstelle eines grossen Konzerns. Weitere Vorteile bei einem Fachhändler zu kaufen sind, dass Anpassungen von Vorbau etc. direkt vor Ort noch vorgenommen werden können und zuletzt, da ich bei allfälligen Schäden, Probleme den Service schätzen werde den ich bei einem Versender nicht hätte. Ich besass schon einmal ein Mountainbike der Marke Price-Racesbikes und war mit der Verarbeitung/Qualität sehr zufrieden. Das Gute bei Price Racesbikes Swiss Customized ist, dass man bei der Bestellung aus verschiedenen Ausstattungsvarianten, Laufräder Dämpfer etc. sein eigenes Wunschbike zusammenstellen kann und die Lieferfristen durchschnittlich um die 2 Wochen liegen.

 

Nun also zu meinem neuen Familienzuwachs:

Price-Racebikes: "Sport"
Farbe: Weiss
Komplette Shimano Ultegra Gruppe mit 3 Fach Kurbel
Kasette: Shimano Ultegra
Carbon Gabel
Laufräder: Shimano R500 schwarz
Lenker/Vorbau/Sattelstürze: Ritchey Comp (werden ev. später auf Pro upgedatet)
Sattel: Selle Italia X0
Bereifung: Michellin Lithion schwarz 700x23C

Bildquelle: http://www.price-racebikes.ch

Nun freue ich mich schon in hoffentlich 1.5 Wochen auf meine erste Ausfahrt mit dem Price und bin mal gespannt ob mir neben dem Mountainbiken, Rennradfahren genau gleich viel Spass vermitteln wird.

Mountainbiken wird weiterhin vor dem Rennrad an erster Stelle stehen, da so leckere Trails und Abfahrten, autofreie Touren halt schon sehr lecker sind. Für das Training oder je nach Wetter und Witterung wird dann auf das Rennvelo umgesattelt und sicher auch mit Benjamin einige Passtouren unter die Räder genommen.

 


Ausbildung zum Biketeacher der Swiss Bikeschool erfolgreich abgeschlossen

Darkthrone Einzelbeitragbereich — geschrieben von kamikaze @ 10:57

Am Samstag war es soweit. Ich (Darkthrone) und Two Wheels machten uns früh Morgens auf den Weg zum Zoo Zürich wo um 09.00 Uhr die Ausbildung zum Biketeacher der Swiss Bikeschool stattfand.

Nach einer gemütlichen Fahrt, trafen wir pünktlich beim Zoo in Zürich ein. Das Wetter war zu diesem Zeitpunkt noch nicht wirklich berauschend. Es herschte leichter Schneefall und die Temperaturen waren dementsprechend tief.

Nach einer kurzen Begrüssung unter den Teilnehmern, schlug Andi Seeli, Leiter der Swiss Bikeschool vor, zuerst den theoretischen-/und administrativen Teil der Ausbildung in einem Restaurant zu absolvieren.

So fuhren wir zum Restaurant wo Andi uns diverse interessante Infos von und über die Bikeschool und den ganzen Ablauf bekannt gab.

Gegen Mittag starteten wir dann zum praktischen Teil der Ausbildung. Das Wetter zeigte sich nun von seiner freundlichen Seite. Wir absolvierten diverse Übungen aus allen Leistungs-/Schwierigkeitsklassen (LB1/LB2/LB3) zu folgenden Themen:

- Gleichgewicht
- Geschicklichkeit
- Bremsen
- Uphill
- Downhill
- Kurven

zusätzlich gab uns Andi diverse Tipps und Tricks auf den Weg und zeigte uns einige coole Aufstiegs- und Abstiegstechniken :-)

Die Gruppe war super motiviert und gab sein bestes. Dies war auch Andis verdienst, denn er vermittelte uns auf spannende, kompetente uns spielerische Art sein Wissen.

Der Kurs endete um 18.00 Uhr und alle Teilnehmer durften stolz als offizielle Bike Teacher ins Wochenende starten.

Die Ausbildung zum Biketeacher war super spannend und interessant. Der Aufbau des Kurses, die Betreuung und der Unterricht war Top! Ein grosses Dankeschöne an Andi Seeli.

Sobald wir unsere Daten und Standorte festgelegt haben, sind meine und Two Wheels seine auf der Seite von Swiss Bikeschool und natürlich in unserem gemeinsamen Blog zu finden.

Die Anmeldung für einen Kurs erfolgt über die Swiss Bikeschool Homepage wo ihr euch für die entsprechenden Kurse eintragen könnt.

Wir würden uns freuen euch bei einem unserer Kurse begrüssen zu dürfen.

 

 

Swiss Bikeschool


Endlich habe auch ich (Darkthrone) Beinprotektoren

Darkthrone Einzelbeitragbereich — geschrieben von kamikaze @ 19:30

Heute habe ich mir beim Veloplus endlich Beinprotektoren gekauft. Ich denke dass diese mir bei technischen Abfahrten gute Schutzdienste leisten werden.

Diese sind von der Firma IXS und wurden vom 4xer Roger Rinderknecht entwickelt und sind ganz neu bei Veloplus für CHF 99.00 erhältlich:

(Bild von Veloplus verlinkt)

Ich freue mich schon diese bei der nächsten Abfahrt austesten zu können.

Neben den Beinschoner habe ich mir zusätzlich für den Sommer noch lange Handschuhe gekauft. Sind doch die Hände bei einem Sturz um ein vielfaches besser geschüzt als mit den Kurzfingerhandschuhen.

 

Diese Handschuhe wurden mir von Two Wheels empfohlen, da er die gleichen hat. Danke nochmals.

(Bild von Veloplus verlinkt)


Eine Dienstleistung von Veloblog.ch by Simpel.ch - das Velo für den Alltag.

Powered by LifeType